Glaubst du jedes Wort in der Bibel? - Kris Vallotton

April 13, 2016

Sprüche und Prediger

Hast Du schon mal gesagt “Ich glaube jedes Wort in der Bibel”? Okay, dann schnall Dich hierfür besser an! Wusstest Du, dass das Buch „Prediger“ nie den Anspruch hatte, wahr zu sein? Es wurde vielmehr geschrieben um zu zeigen was passierte als Salomo, der weiseste Mensch auf Erden, seine Beziehung zu Gott verlor. So sieht’s aus! Das Buch „Sprüche“ war Salomos größter Beitrag zur Menschengeschichte. Es wurde geschrieben, um uns die Weisheit eines Mannes zu zeigen, der in der richtigen Beziehung zu Gott steht. Aber „Prediger“ sind die Gedanken des weisesten Menschen auf Erden, nachdem er seine Beziehung mit Gott verloren hatte.

Lass es uns ein paar Verse aus „Prediger“ herausnehmen und schauen, ob Du in dem alternden Denken des Königs einen bedeutenden Bruch von Grundwerten entdeckst. Hier sind ein paar Verse zum „Drüber-nachdenken“. Lass mich Dir einen Tipp geben; das Wort „Vergeblichkeit“ ist das hebräische Wort „hebel“. Es bedeutet ‚Leere‘, ‚Betrug‘, ‚Einbildung‘, ‚Zwecklosigkeit‘ und ‚wertlos‘.

Der törichte König sagte: „Den Weisen und den Törichten trifft das gleiche Schicksal, warum also weise sein.“ Aber im Buch „Sprüche“ schreibt Salomo, dass „Weisheit besser als Gold ist“ und „wir sollten alles in unser Kraft Stehende tun, um Weisheit zu erlangen.“ (Sprüche 16,16 & 23,23)

„Es stimmt: Weisheit ist besser als Unwissenheit, so wie Licht besser ist als Finsternis. Der Wissende sieht, wo er geht; der Unwissende tappt im Dunkeln. Aber ich erkannte auch: Beide trifft am Ende das gleiche Schicksal. Wenn es mir also trotz meiner Weisheit genauso ergeht wie den Unverständigen, weshalb bemühe ich mich dann so sehr darum? Und ich sagte mir: Auch das ist vergeblich.“ (Prediger 2, 13-15)

Dir sollte in den nächsten Versen auffallen, dass Salomo denkt, dass es „vergeblich“ ist, seinen Kindern ein Erbe zu hinterlassen. Gleichzeitig schreibt er im Buch „Sprüche“, „Ein guter Mensch kann seinen Besitz an Kinder und Enkel vererben…“ (Sprüche 13,22)

„Da müht sich jemand ab mit Klugheit und Geschick und erreicht etwas; aber dann muss er es einem vererben, der keinen Finger dafür krumm gemacht hat. Auch das ist vergeblich und ein großes Übel! Was hat der Mensch am Ende von all seiner Anstrengung? Nichts als Sorgen und Plagen hat er sein Leben lang, selbst in der Nacht kommen seine Gedanken nicht zur Ruhe. Auch das ist vergebliche Mühe!“ (Prediger 2,21-23)

Der nächste Vers sollte Dich auf die Palme bringen. Er könnte einer der zentralen Grundwerte von Evolutionisten sein; Bis auf die Tatsache, dass er nicht wahr ist! Wir wurden als Gottes Abbild und in seiner Ähnlichkeit geschaffen und, anders als den Tieren, hat Gott uns seinen eigenen Geist eingehaucht (1. Mose 1, 26 & 2, 7).

„Menschen und Tiere haben das gleiche Schicksal: Die einen wie die anderen müssen sterben. Sie haben beide den gleichen vergänglichen Lebensgeist. Nichts hat der Mensch dem Tier voraus; denn alles ist vergeblich und vergänglich.“ (Prediger 3, 19)

Vergeblich, Vergeblich

Du vermutest es wahrscheinlich mittlerweile schon, aber die Hauptaussage in den oben aufgeführten Versen und das Grundthema des ganzen Buches „Prediger“ ist, dass alles „vergeblich“ ist. Auch wenn Salomo die Gabe der Weisheit sein ganzes Leben lang behalten hat, plagt seine zerbrochene Beziehung zu Gott und sein Streben nach falschen Götzen seine Seele. Seine Tage, die einst auf Grund seiner Beziehung zu Gott voller Leben waren, sind nun bedeutungslos. Depression übernahm Salomos Weisheit und seine Worte wurden eine komplexe Mischung aus Wahrheit und Unwahrheit.

So schreibt König Salomo in einem Atemzug eine tiefgründige Wahrheit, wie…

„Zwei sind allemal besser dran als einer allein. Wenn zwei zusammenarbeiten, bringen sie es eher zu etwas. Wenn zwei unterwegs sind und hinfallen, dann helfen sie einander wieder auf die Beine. Aber wer allein geht und hinfällt, ist übel dran, weil niemand ihm helfen kann. Wenn zwei beieinander schlafen, können sie sich gegenseitig wärmen. Aber wie soll einer allein sich warm halten? Ein einzelner Mensch kann leicht überwältigt werden, aber zwei wehren den Überfall ab. Noch besser sind drei; es heißt ja: „Ein Seil aus drei Schnüren reißt nicht so schnell.“ (Prediger 4, 9-12)

Und im nächsten Atemzug schreibt der alte König etwas Dummes wie… „Sei nicht zu rechtschaffen oder zu ungerecht…der, der Gott fürchtet, hängt Beidem an!“ Wovon, zum Kuckuck, spricht Salomo? Schau mal hier:

„Sei nicht allzu gerecht, und gib dich nicht gar zu weise! Warum willst du dich selbst zugrunde richten? Sei nicht zu oft ungerecht, und sei kein Narr! Warum willst du vor der Zeit sterben? Es ist gut, wenn du dich an das eine hältst und vom anderen nicht lässt. Wer Gott fürchtet, wird beidem gerecht. (Prediger 7, 16-18)

Geld gewährt alles?

Schau Dir diesen Vers mal an! Geld gewährt alles. Ernsthaft?

„Zum Vergnügen bereitet man Mahlzeiten, und der Wein erfreut die Lebendigen, und das Geld gewährt alles.“ (Prediger 10, 19)

Was ist aus den weisen Worten des Königs, aus den Jahren als er noch mit Gott ging, geworden?

„Plage dich nicht damit ab, reich zu werden; du weißt es doch besser! Denn ehe du dich versiehst, hat dein Reichtum Flügel bekommen und entschwindet deinen Augen wie ein Adler, der zum Himmel aufsteigt.“ (Sprüche 23, 4)

Das Herz Gottes

Okay, Kris, woher weißt Du, dass das nicht einfach nur widersprüchliche Verse sind? Das ist eine großartige Frage! Es freut mich, dass du sie mir gestellt hast. Widersprüchliche Verse müssen beide wahr sein (zumindest) in einem bestimmten Zusammenhang oder einer bestimmten Situation. Aber vieles (nicht alles) von dem, was Salomo im Buch „Prediger“ schreibt ist niemals wahr, egal, wie die Umstände oder die Zusammenhänge sind! Leben in Gott ist niemals vergeblich. Es ist nie in Ordnung auch nur ein bisschen ungerecht zu sein. Geld gewährt niemals alles. Das Schicksal von Tieren und das Schicksal von Menschen ist niemals das Gleiche. Du verstehst, was ich sagen will! Die Bibel zu lesen, ohne das Herz Gottes zu kennen und vom Heiligen Geist geleitet zu sein, kann zu Trugschlüssen, Gefangenschaft und sogar zum Tod führen.

Um mehr über dieses Thema zu erfahren, kannst Du gerne mein Buch „Fashioned to Reign“ lesen (bisher nur auf Englisch verfügbar).

Wenn Du meinen Rundbrief abonnieren möchtest, kannst Du Dich hier eintragen: https://krisvallotton.com/

Stimmst Du zu? Erzähl mir mehr darüber in den Kommentaren.

Topics: InspirationUnkategorisiert


¡

comments